pferde-osteopathie - ekvedo - Von gesunden Pferden lernen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

pferde-osteopathie

ausbildungen > pferde-osteopathie

Zertifizierte/r Pferde-Osteopath/in

Das Wort Osteopathie leitet sich aus dem Griechischen ab, "os" steht für "Knochen", "pathos" für das "Leiden". Die Grundlagen der Osteopathie waren schon in der Antike bekannt.
Man unterscheidet drei große Systeme in der Osteopathie:

1. Parietale Osteopathie: Die Behandlung des Muskel-Gelenk-Systems
2. Viszerale Osteopathie: Die Behandlung der inneren Organe
3. Kraniosacrale Osteopathie: Die Behandlung des zentralen Steuerungssystems des Körpers, des Gehirns und der umgebenden Strukturen

Die Ausbildung Pferdeosteopathie umfasst alle 3 Systeme.


Lernen Sie mit Ihren Händen zu heilen

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, natürliche und manuelle Behandlungstechnik. Der Therapeut setzt fast ausschließlich seine Hände ein. Durch eine systematische Gelenkstestung und sorgfältigen Palpation des Pferdes können Bewegungseinschränkungen aufgespürt werden. Diese können durch Unfälle, Stürze oder Gelenkblockierungen entstanden sein, aber auch eine Folge von Muskelverkürzungen, Muskelverspannungen, Narben-, Bänder- oder Gelenkverklebung.

Sie werden alle notwendigen Techniken und deren Anwendung in dieser Ausbildung lernen und können damit versuchen die vorhandenen Blockaden zu lösen. Ergänzt werden die manuellen Behandlungen u.a. durch physikalische Maßnahmen wie Kälte- und Wärmetherapie, Laser- und Elektrotherapie (Rebox).

Das Haltungs- und Bewegungssystem ist mit allen wichtigen Funktionskreisen des Körpers eng verbunden. Daher zeigt die osteopathische Behandlung auch Wirkung auf Atmung, Herz-Kreislauf, Stoffwechsel und Psyche.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt, neben der Fähigkeit einer Sattel- und Equipmentüberprüfung, auf der Reitlehre und dem Umgang mit dem Lebewesen Pferd. Individuelle Trainingsprogramme zur Stabilisierung des Behandlungserfolges werden gemeinsam erarbeitet.

Dozenten werden sein:
Tiermediziner u.a. Spezialisierung auf Zähne, Pferdeosteopathen, Chiropraktiker, Sportwissenschaftler, Reitlehrer, Huforthopäden, Sattler und Ernährungsexperten

Zur optimalen praktischen Umsetzung erhalten Sie kostenlos während Ihrer Ausbildung für 6 Monate ein Bioresonanzgerät zur Verfügung gestellt (Rayocomp PS 10 der Rayonex Biomedical GmbH - www.rayonex.de).  

1. Ausbildungsjahr Pferdeosteopathie 2019

27.02. - 03.03.2019       Ausbildung Osteopathie Modul 1
10.04.  - 14.04.2019      Ausbildung Osteopathie Modul 2
26.06.  - 30.06.2019      Ausbildung Osteopathie Modul 3 (Cranio-Sakral Kurs)
07.08. - 11.08.2019       Ausbildung Osteopathie Modul 4
23.10. - 27.10.2019       Ausbildung Osteopathie Modul 5

Ablauf:

Der Unterricht findet von 9:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr (einstündige Mittagspause) statt, an den Sonntagen endet der Unterricht ca. gegen 13:00 Uhr.
Veranstaltungsort: Gutshof Gufflham in Hirten a. d. Alz

Kosten:

Vollständige Ausbildung zum zertifizierten Pferdeosteopathen inkl. Abschlussprüfung, Kursunterlagen und Leihstellung des Rayocomp PS10 Bioresonanz-Gerätes): 5.000 € netto, zzgl. MwSt. (5.950 € brutto)

Voraussetzung:
Vollendung des 18. Lebensjahrs, Erfahrung mit Pferden und medizinisches Grundwissen

Jetzt anmelden>>

AUSBILDUNGSINHALTE:

Modul 1:
- Einführung in die Osteopathie
- Anatomie
- Physiologie
- Pathologie
- Praxisteil:

 erlernen der Palpation und Adspektion
 Befundung und osteopathische Behandlung Kiefer, Kopf, Atlas und Axis

Modul 2:
- Fütterung und individuelle Mineralisierung (Bettina Stadler)
- praktische Wiederholung der erlernten Griffe aus Modul 1

Modul 3:

- Anatomie

- Cranio-Sacrale Therapie - Indikationen, Wirkung und richtige Anwendung
- Chakren- und Unwindingtechniken
- Die Behandlungsformen in Theorie & Praxis

Modul 4:

- Anatomie

- Biomechanik

- Anamnese und Bewegungsanalyse

- Befundung und osteopathische Behandlung der Vorhand


Modul 5:
(Zwischenprüfung)

- Befundung und osteopathische Behandlung der Hinterhand
- Physiotherapeutische Behandlungsformen

- Massagetechniken
- K-Taping in Theorie & Praxis
 
Modul 6:
-
Befundung und osteopathische Behandlung der HWS, BWS und LWS

- Neurophysiologie

- Trainingstherapie
- Leistungsdiagnostik
- Trainingsmethoden (Reitweisen übergreifend) in Theorie & Praxis

Modul 7:
- richtiges Befunden bei Illium, Sakrum und Beckenläsionen
- erweiterte osteopathische Behandlungsformen für Illium, Sakrum und Becken
- Praxis der Pferdebehandlung
- Fallbeispiele

Modul 8:
- Diagnose und Behandlungsempfehlungen anhand von Fallbeispielen
- Wiederholung und Vertiefung aller erlernten osteopathische Behandlungsformen
- Praxis der Pferdebehandlung

Modul 9:
- Wirbelläsionen und die organischen Zusammenhänge -> richtig behandeln
- Praxis der Pferdebehandlung
- Fallbeispiele

Modul 10:

- Homöopathie
- Bachblüten

- Phytotherapie u.v.m.
- Praxis der Pferdebehandlung
- Marketing, Unternehmensführung, Verkaufstraining
- Prüfungsvorbereitung

1-tägige Abschlussprüfung


Jetzt anmelden>>


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü